PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)

Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)
5.950,00 € *

zzgl. MwSt.

  • SHOP-SC-LIC-SEM-0001

  • Vom Seminar sind Softwareanbieter und Beratungshäuser ausgeschlossen.


  • Der Festpreis wird nach Abschluss der Schulungen abgerechnet.
    Reisekosten werden nach Aufwand abgerechnet:
    - Hotel, Bahn, Taxi, etc. nach Beleg
    - Spesensatz 24,- € / Tag, im Ausland gem. jeweils gültiger Länderpauschale
    - pro gefahrene Kilometer 0,65 €
    Reisezeiten werden mit 75,- € pro Stunde abgerechnet.

Inhouse Seminar Es können bis zu 6 Teilnehmer im Rahmen der Seminargebühr teilnehmen.... mehr
Produktinformationen "Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)"

Inhouse Seminar

Es können bis zu 6 Teilnehmer im Rahmen der Seminargebühr teilnehmen.

Räumlichkeiten, Infrastruktur (Beamer, Flipchart) und Verpflegung stellt der Auftraggeber auf eigene Kosten.

Die Unterlagen werden in gedruckter Form verteilt. Bitte mit der Bestellung die Anzahl der Druckexemplare (separater Artikel) angeben.

Die Unterlagen in elektronischer Form können separat erworben werden (separater Artikel).

Reisekosten werden nach Aufwand abgerechnet:
- Hotel, Bahn, Taxi, etc. nach Beleg
- Spesensatz 24,- € / Tag, im Ausland gem. jeweils gültiger Länderpauschale
- pro gefahrene Kilometer 0,65 €
Reisezeiten werden mit 75,- € pro Stunde abgerechnet.

Überblick

Das Seminar vermittelt SAP Bestandskunden die Möglichkeit, ihren Lizenzbestand im Rahmen von Lizenznachkäufen zu optimieren. Neben einem Überblick zum SAP Markt und den wesentlichen Neuerungen der SAP Preisliste werden Wege aufgezeigt, das SAP Lizenzmodell auf die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens Kosten-/Nutzen-gerecht zu gestalten. Darüber hinaus werden Informationen zu typischen Lizenzrisiken gegeben - z. B. die der indirekten Nutzung - und wie man als Unternehmen hiermit umgehen kann.

Themen wie Stilllegung und Handel von Lizenzen haben juristische und fachliche Fragestellungen, die genauso behandelt werden wie der Umgang und die Folgen von Unterlizensierung im Rahmen von Vermessungen und Audits.

Abschließend werden Tipps für die Verhandlungsvorbereitung und die wichtigen qualitativen Vertragsinhalte eines Lizenzvertrages gegeben.

Voraussetzungen

SAP Bestandskunde mit Grundlagenwissen zum SAP Lizenzmodell.

Seminartag 1

SAP Ökosystem kennen und verstehen

  • Wie wird der Markt segmentiert?
  • Welche Beschaffungswege von SAP-Lizenzen gibt es national?
  • Was ist internationales Sourcing?
  • Gibt es Unterschiede im Wartungsangebot?
  • SAP-Direktvertrieb vs. SAP-Systemhäuser

Usermodelle der Preisliste für SAP ERP

  • Wegfall Limited Professional User
  • Aufnahme funktional eingeschränkter User (Worker, Logistic, Project, etc.)
  • Chancen und Risiken für den Lizenzbestand
  • Weitere Stellschrauben aus der Preisliste (Standorte, Umsatz, Quasi-Flatrates)
  • Risikominimierung durch Konfigurationsrecht
  • Absicherung durch Nachkaufsrecht

Das Lizenzmodell für S/4HANA

  • Was genau ist eigentlich S/4HANA?
  • Vergleich der Usermodelle SAP ERP mit S/4HANA
  • Ausblick zur neuen Metrik für indirekte Nutzung
  • Vermessungslogik - tatsächliche Nutzung vs. Berechtigungen
  • Welche Optionen hat ein SAP ERP-Bestandskunde bei der Migration auf S/4HANA

Mietmodelle der der SAP

  • Überblick über das Mietmodell der SAP und vertragliche Grundlagen
  • Laufzeit und Kündigung
  • Support
  • Zahlungsmodalitäten
  • Datenschutz und Sicherheit
  • Haftung und Gewährleistung
  • Besonderheiten der Cloud-AGBs

Seminartag 2

Lizenzen aus Sicht Jura

  • AGBs - eine Übersicht
  • aktueller Stand zum Umgang mit Lizenzbeständen (Stilllegung, Verkauf, etc.)
  • Folgen einer Unterlizensierung (Theorie und gelebte Praxis)
  • Vermessungen / Audits (ext. Berater, Testsystem, etc.)

Forderungen der SAP zur Nutzung von Drittlösungen und Drittsystemen

  • Überblick zur Forderung „Netweaver Foundation for 3rd Party“
  • Betrachtung der Preislisten-Historie
  • Umgang mit Eigenentwicklungen und Drittlösungen
  • Aktuelle Auslegung des Themas -Beispiele
  • Auslegung des Sachverhalts unter S/4HANA
  • Risikobetrachtung und kaufmännische Modelle

SAP indirekte Nutzung alte / neue Metrik

  • Welche Regelung gilt für welchen SAP-Kunden?
  • Regelwerk zur indirekten Nutzung auf Basis vergangener Preislisten
  • Aktuelle Auslegung des Themas für Bestandskunden
  • Neue Metrik der SAP aus Quartal 2/2018

Handlungsoptionen

  • Kriterien für eine S/4HANA-Strategie
  • Szenario „Nichts tun“
  • Szenario „Migration des Modells für indirekte Nutzung“
  • Szenario „Migration auf das S/4HANA-Lizenzmodell

Optional: Vermessung

  • Was ist eine Vermessung?
  • Wie läuft eine Vermessung ab?
  • Zukunftsausblick

Optional: Verhandlungsstrategie

  • Verhandlungsvorbereitung / Checkliste
  • Timing (Bedarfsbündelung, Quartalsende)
  • Anreize für den Verhandlungspartner
  • Punkte, die im Vertrag zu beachten sind (z. B. Formulierung des Konfigurationsrechts, Nachkaufkonditionen)

Zielgruppe

IT-Leiter, IT Einkauf, SAP Lizenzmanager

Weiterführende Links zu "Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)"
Unser Kommentar zu "Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)"
Kommentar
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Inhouse Seminar SAP Lizenzmanagement (2-tägig)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen